Nächster Kursstart ab 16.09.24

Was bedeutet Resilienzförderung in Familien?

Resilienz, in der Wissenschaft verstanden als psychische Widerstandskraft und Entwicklungspotenzial nach Krisen, Herausforderungen und Entwicklungsaufgaben, steht explizit nicht nur für eine Stärkung, um große, tiefgreifende Krisen besser meistern zu können. Natürlich ist die Stärkung der Resilienzfaktoren auch dafür sehr wichtig, aber Resilienz hilft uns vor allem im Alltag bei all den kleineren und größeren Herausforderungen, Stressoren und Belastungen, denen Familien heutzutage begegnen.

Das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und die Zuversicht, auf genügend Ressourcen zurückgreifen zu können, um jede kleine und große Herausforderung im Leben meistern zu können, all das bedeutet Resilienz. Das Ganze auf das System Familie bezogen beinhaltet dann die Resilienzförderung in Familien.

Resilienzförderung in Familien - die Stärkung der Wurzeln eures Familienbaumes

Die Stärkung der familiären Resilienzfaktoren stellt eines meiner Schwerpunkte in meiner familienbezogenen Arbeit dar. Ich finde dafür wunderbar sinnbildlich die Metapher eines Baumes, der eure Familie repräsentiert. Für mich stellt es in der Arbeit mit Familien das wichtigste Ziel dar, die Wurzeln eures Familienbaumes zu stärken. Denn was gibt es Wichtigeres als die Wurzeln unseres Familienbaumes zu nähren und zu pflegen, so dass sich alle Familienmitglieder in Liebe und Geborgenheit frei entsprechend ihrem individuellen Kern entfalten können? Familiäre Resilienz steht genau dafür: die Stärkung der Wurzeln eures Familienbaumes.

Die positiven Auswirkungen von Familienresilienz

Wir beschäftigen uns in dem Elternkurs Resilienzförderung in Familien mit einer Vielfalt an unterschiedlichen Ressourcen für unser Familienleben. Denn so bunt wie unser Familienalltag ist, so bunt sind auch die familiären Ressourcen, die wir stärken und für mehr familiäre Resilienz in unseren Familienalltag integrieren können. Durch die Stärkung der familiären Resilienzfaktoren gewinnen wir das Vertrauen, auch mit Krisen und Herausforderungen in unserem Familienleben umgehen zu können.

Denn auch unser Familienbaum kann nicht immer nur im Sonnenschein stehen. Immer wieder gilt es, mit Stürmen und Regen umzugehen und – das ist etwas ganz Wichtiges bei dem Thema familiärer Resilienz – das alles darf da sein! Es geht nicht darum, die Regen- und Sturmzeiten des Lebens ignorieren zu wollen oder uns als Familie dagegen stählen oder abhärten zu wollen – ganz im Gegenteil! Es geht darum, alle Aspekte des Lebens, jede Wetterlage offen und weich annehmen zu können und durch die Stärkung der Familienresilienzfaktoren unsere innere Kraft, die Wurzeln, die unseren Familienbaum halten und nähren, zu kultivieren. Mithilfe dieser Kraft können wir gemeinsam durch jeden Schmerz gehen, ohne daran zu zerbrechen und gestärkt aus dem Sturm wieder die nächste Sonnenphase gemeinsam als Familie genießen.

Aus der Forschung in den Familienalltag

Die Resilienz eines jeden Einzelnen, die individuelle Resilienz, wird vielseitig erforscht und angewendet. Dieses Konstrukt, übertragen auf das System Familie, ist im deutschsprachigen Forschungsraum hingegen bisher kaum vertreten. Dagegen gibt es zu dem Thema Familienresilienz eine umfassende im angloamerikanische Forschung. Ich habe im Rahmen meiner Masterarbeit die wichtigsten familiären Resilienzfaktoren, auf die sich die Mehrzahl der Forscher*innen einigen konnten, zusammengeführt und auf Grundlage dieser den Elternkurs Resilienzförderung in Familien entwickelt.

Die familiären Resilienzfaktoren

Die aus der Forschung zusammengefassten familiären Resilienzfaktoren sind:

  • demokratisch/autoritativer/bindungsorientierter Erziehungsstil
  • emotionale Verbundenheit und familiärer Zusammenhalt
  • eine positive, optimistische Lebenseinstellung und familiäres Kohärenzerleben
  • konstruktive, gewaltfreie Kommunikation
  • gemeinsames Problemlösen

Das Erlernen dieser wird um die Aspekte von Achtsamkeit und Selbstmitgefühl ergänzt und in jeder Kursstunde von entsprechenden Übungen begleitet. Die Stärkung der familiären Resilienzfaktoren hilft uns als Familie dabei, gelassener mit den großen und kleinen Herausforderungen im Leben umzugehen und unser Gefühl von familiärer Verbundenheit und Zusammenhalt zu stärken. Dadurch gewinnen wir das Vertrauen, an Krisen gemeinsam wachsen und gestärkt aus ihnen heraus gehen zu können.

 

Familienresilienz und individuelle Resilienz

Es bedarf für den Elternkurs Resilienzförderung in Familien keinerlei Vorwissen oder Vorbereitung. Er richtet sich an alle interessierten Mütter, Väter, Elternpaare, Großeltern und alle interessierten Bezugspersonen von Kindern und selbstverständlich an alle gelebten Familienformen! Er kann wunderbar eigenständig als Einstieg in ein resilienteres Familienleben genutzt werden. Sehr schön lässt sich der Kurs aber auch mit meinen anderen Resilienzangeboten wie meinem Präventionskurs Resilienz mit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl und meiner Fortbildung Resilienz für Kinder verbinden.

Die Forschung zeigt, dass sich die individuellen Resilienzfaktoren und die familiären Resilienzfaktoren voneinander unterscheiden, so dass es sich um zwei unterschiedliche Konstrukte handelt. Gleichzeitig durchdringen und beeinflussen sich die individuelle Resilienz und die Familienresilienz selbstverständlich, denn das System Familie besteht ja aus den einzelnen Familienmitgliedern. Das bedeutet, dass wir einerseits als Familie gemeinsam unsere Resilienz entwickeln – und dass wir gleichzeitig als einzelne Familienmitglieder unsere individuelle Resilienz stärken können.

Das erwartet dich in dem Elternkurs Resilienzförderung in Familien

  • 10 Wochen lang je 90 Minuten Live-Online Kursstunde in einer festen Gruppe
  • Eine Vielzahl unterschiedlicher Übungen, Meditationen, Reflexionsübungen, zudem theoretischer Input, Gruppenaustausch, Gruppenübungen
  • eine ausgewogene Mischung aus theoretischen Einheiten mit Hintergrundinformationen über die familiären Resilienzfaktoren und deren Wirkungsweise sowie praktischen Einheiten, in denen eine Vielzahl an Übungen, Reflektionen und Meditationen erfahren und erprobt werden können
  • Intensiver Austausch in Verbindung mit anderen Eltern, Großeltern und Bindungspersonen von Kindern
  • Wöchentlich ein „Geschenk der Woche“ sowie ein umfangreiches Skript mit vertiefenden Hintergrundinformationen und Reflexionsübungen für den Transfer in den Alltag
  • Alle Übungen und Meditationen als Audiodateien für zu Hause

Das ist dein Kurs, wenn du..

  • den Wunsch hast, die Resilienzfaktoren deiner Familie zu stärken
  • das Gefühl von Verbundenheit Achtsamkeit und Selbstmitgefühl in eurem Familienleben stärken möchtest
  • dir selbst und deinen Kindern mit mehr Akzeptanz und Mitgefühl begegnen möchtest
  • deine und die familiären Stressbelastungen reduzieren und einen gesünderen Familienumgang mit Stress und Herausforderungen kultivieren möchtest
  • wenn ihr als Familie den Alltagsanforderungen und Stressoren mit mehr Gelassenheit gegenübertreten möchtet
  • wieder stärker in Kontakt mit dir und den anderen Familienmitgliedern kommen möchtest sowie zu einem ausgewogenen Verhältnis der Erfüllung der Bedürfnisse aller einzelner Familienmitglieder
  • Wenn ihr die Zuversicht als Familie, durch alle Herausforderungen gehen zu können und daran zu wachsen, stärken möchtet

Stärkt die Wurzeln eures Familienbaums für ein liebesvolleres, erfüllteres Familienleben

Vielleicht interessiert dich auch

Noch nicht dabei? Abonniere meinen Newsletter!

Trage dich hier zu meinem Newsletter ein und bekomme regelmäßig neue Infos und Termine zu meinen Angeboten

Nach oben scrollen